Aktuelle Galerie:

Unsere Messe- und Dienstleistungspartner Notre partenaires de salon professionnel I nostri partner, p.f. vogliate osservare

Sektion Zürich



Wer sind wir

 

 

1905 wurde der Maurerpolier-Verein Zürich und Umgebung gegründet.

1911 ist unter Mitwirkung des Zürcher Vereins der schweizerische Polierverband entstanden.

Seither sind wir eine Sektion von Baukader Schweiz.

Unser Verband bemüht sich um die Weiterbildung der Mitglieder und berät in Rechtsfragen.

Neben Besichtigungen und Fachvorträgen darf auch der gesellige Teil nicht fehlen.

1955 konnte unsere Sektion das Ferienhaus auf dem Flumserberg erwerben. Mit diversen An- und Umbauten sowie laufenden Erneuerungen und Renovationen können wir heute auf unser schmuckes Ferienhaus stolz sein. Es bietet für Mitglieder und Gäste die Preiswerte Möglichkeit, sich vom Stress des Alltags zu erholen.

Dies ist aber nun Geschichte, denn die Zeiten haben sich geändert und es wurde kein Genrauch mehr durch unsere Mitglieder gemacht. Der Aufwand wurde auch immer grösser und deshalb hat sich die Sektion entschieden im Frühjahr das Haus zu verkaufen.

 

 

Vor 100 Jahren und heute - Vergleiche

 

 

 

Die Walchebrücke, der alte Schlachthof 1912 und die gleiche Ansicht heute. Soziale Ungerechtigkeit und Spannungen, Wohnugsnot und Ehrnährungsfragen stellten den Städtebau in dieser Zeit vor grosse Aufgaben. Die Anfänge des kommunalen Siedlungsbaus waren eine Reaktion auf die drängenden sozialpolitischen Fragen der Zeit.

 
Zürich um 1860 vom Turm des Fraumünster aus gesehen und der gleiche Blick heute. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts begann Zürichs Wachstum zur grössten Stadt der Schweiz. Stadterweiterung und Stadtumbau waren Ausdruck dieses Aufbruchs. In diese Zeit fallen beispielsweise der Aufbruch des alten Kratzquartiers zwischen heutigem Stadthaus und dem See, das Anlegen der repräsentativen Bahnhofstrasse und die Einrichtung der Quaibrücke.
 
Strassenbau anno dazumal- viel Handarbeit und viel Aufsicht. Auf dem Hirzel, 1902
 
Am westliche Tor zur Stadt. Das neue Fussballstadion mit 30'000 Sitzplätzen, Shopping, Hotel und Büros
 
Nach einer rund 13jährigen Planungsgeschichte baut die Park Hyatt Hotel AG nun ihr neues 5-Sterne-Hotel auf dem Gelände des ehemaligen Parkhauses Escherwiese in Zürich. Für die Architektur der neuen Luxusherberge ist das Zürcher Büro Meili + Peter verantwortlich

drucken | empfehlen | zurück | top